aktualisiert 03.03.2021 13:37 Uhr


Frau Bröhl ist neue Schulleiterin der GBS

 

Nach langer Zeit der Vakanz freuen wir uns, dass Frau Antje Bröhl seit dem 01.03.2021 unsere neue Schulleiterin ist.

Da Frau Bröhl schon eine lange Zeit zum Team der GBS gehört und in den Bereichen Schulentwicklung sowie Schulleitung aktiv mitgearbeitet hat, sehen wir die Leitung der Schule in den besten Händen.

 

 

Wir wünsche Frau Bröhl im Namen der Schulgemeinschaft alles Gute und viel Erfolg!    


Liebe Eltern,

 

wie Sie der Presse entnehmen konnten, bleiben die Schulen zwischen dem 11.01. und dem 12.02. geschlossen.

Die Schülerinnen und Schüler werden ab dem 11.01. auf Distanz unterrichtet. Der Unterricht findet zu den Unterrichtszeiten nach Stundenplan statt.
Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder in diesem Zeitraum für den Unterricht zur Verfügung stehen. Ich erinnere daran, dass der Distanzunterricht benotet wird.

In Ausnahmefällen bieten wir eine Notbetreuung für die Klassen 5 und 6 an, zu der Sie Ihr Kind mittels des Formblattes anmelden, welches wir hier zügig veröffentlichen werden.

Betreuung ist kein Unterricht! Ihr Kind muss den während der Betreuung verpassten Unterrichtsstoff zu Hause alleine aufarbeiten!

Weitere Informationen erhalten Sie bei Gelegenheit hier oder durch die Klassenlehrerin / den Klassenlehrer.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Much

Konrektor


Download
Anlage Anmeldung Betreuung bis zum 31. J
Adobe Acrobat Dokument 547.2 KB

Unser Sonnensystem - ein Physikprojekt der 5. Klassen


Physikunterricht mal anders, das haben wir im gesamten November erlebt. Zusammen mit unserer Physiklehrerin Frau Schwede erarbeiteten wir in 4 Wochen viele Informationen zu ausgewählten Themen rund um die Planeten und ihre Konstellationen zur Sonne. Ein Highlight des Projektes war die Gestaltung von Modellen, Lapbooks, Leporellos und Informationsfächern, die uns sehr viel Freude bereitet hat. Es waren für uns alle sehr lehrreiche und aufregende Wochen.

 

 

von Bilal Enes Hendek (Klasse 5c) und Frau Schwede

Vorlesewettbe-werb 2020  unter Corona-Bedingungen


Auch in diesem Schuljahr fand der traditionelle Vorlesewettbewerb an der Gertrud-Bäumer-Realschule statt, aber leider unter ganz anderen Bedingungen.

Es konnten nicht, wie sonst üblich, alle Erprobungsstufenschüler*innen an der Endausscheidung in unserem Pädagogischen Zentrum teilnehmen. Also fand die Ermittlung der Schulsiegerin Felicitas Meckenstock, 6b in kleinem Rahmen statt.

Es gab aber trotzdem für jeden Klassensieger eine Urkunde sowie ein Buchgeschenk.

Allen am Vorlesewettbewerb Beteiligten danken wir für die engagierte Teilnahme.

 

(Renate Berendes)

Ich habe es geschafft!

 

Ich bin sehr froh, dass ich den Vorlesewettbewerb gewonnen habe und Schulsiegerin unserer Schule geworden bin!

In meiner vorherigen Schule habe ich auch schon an einem Lesewettbewerb teilgenommen, aber leider nur den zweiten Platz erreicht.

Den anderen Klassensiegern wünsche ich alles Gute.

Insgesamt war der Vorlesewettbewerb sehr aufregend und ich finde es schade, dass er an nun unserer Schule für dieses Jahr beendet ist.

(Felicitas Meckenstock, 6b)

Aufregung und Spaß beim Vorlesewettbewerb

 

Am Freitag, den 30.11.2020 trafen wir vier Klassensieger uns alle in der Mensa, um zu ermitteln, wer der beste Leser oder die beste Leserin unserer Schule ist.

Es war sehr aufregend, als ich aus meinem Buch vorlas, aber ich hatte auch Spaß dabei. Die anderen Leser waren toll! Ich freute mich, dass ich mit ihnen zusammen vorlesen konnte.

Nun wünsche ich, dass unsere Schulsiegerin bei der nächsten Vorleserunde auch weiterkommt. 

(Fatima Akis, 6a)

Eindrücke der Teilnehmer des Vorlesewettbe-werbs


Das war mein erster Wettbe-werb

 

Als meine Klasse mich zum klassenbesten Vorleser bestimmte, war ich sehr überrascht und freute mich sehr. Ab diesem Zeitpunkt las ich in den Mittagspausen unserer Schule durch und durch.

Und dann kam der Tag der Ermittlung des Schulsiegers. Ich war sehr angespannt.

Die erste Runde lief ganz gut, aber in der zweiten Runde mit dem Überraschungstext wurde es etwas schwieriger und ich hatte Angst. Als ich las, war ich deshalb sehr nervös. Das Problem war, dass es Wörter gab, die ich nicht kannte, sogar ein englisches Wort!    

Dann kam der spannendste Teil: Die Jury aus zwei Lehrern und zwei Schülern wählte und nannte die Schulsiegerin. Ich habe leider nicht gewonnen und war traurig und wütend zugleich, da ich die ganzen Pausen umsonst geopfert hatte. Ich schaffte es aber zu lächeln und am Ende war ich glücklich, weil ich dadurch besser lesen gelernt hatte.

PS: Ich habe mich sehr über die Klassensiegerurkunde und das Buchgeschenk gefreut. Es ist ein guter Trost!

(Gazi Calistiran, 6c)                                           

Ein schönes Erlebnis

 

Hallo, ich heiße Yasmin Remmo aus der 6d und habe am 27.11.2020 am Vorlesewettbewerb zur Ermittlung des Schulsiegers unserer Schule teilgenommen.

Ich war zwar ein bisschen aufgeregt und nervös, aber dann ging es auch schon wieder.

Meine Klasse hatte mich zur Klassensiegerin gewählt. Ich war stolz und glücklich, weil es ja mein allererster Lesewettbewerb war.

Ich habe aus dem Buch „Mein Lotta-Leben, das reinste Katzentheater“ vorgelesen und als Teilnehmerin das Buch „Lia Sturmgold, die Macht der Kristalle“ geschenkt bekommen.

Nach dem Vorlesewettbewerb ging ich stolz und glücklich in meine Klasse und habe dort davon berichtet.

(Yasmin Remmo, 6d)                                              

Termine


März 2021

 

09.03.

3. Erprobungsstufen-konferenz (Kl. 5 und 6)

 

29.03.- 09.04.

Osterferien

April 2021

 

16.04.

Vergleichsarbeit Englisch 10

 

19.04.-23.04.

Berufsfelderkundung

21.04.

2. Sitzung der Schulpflegschaft (Etat)

28.04.

ganztägig

2. Elternsprechtag

(mit SuS)


DELF an der              GBS


On a réussi !!

 

Auch im vergangenen Schuljahr haben sich wieder einige Schüler/innen mit ihren Französischlehrerinnen in einer AG auf die DELF-Prüfung vorbereitet (DELF bedeutet: Diplôme d’études en langue française). Vier Monate bauten sie ihre Kompetenzen in den Bereichen Hörverstehen, Leseverstehen, Textproduktion und Sprachproduktion aus, bis sie im Januar 2020 ihre Prüfung in Recklinghausen antreten konnten. Die Prüfung wurde wie jedes Jahr vom Institut Français Köln abgenommen. 

In diesem Durchgang haben zwei Schüler/innen aus der ehemaligen 7d und 8d die Prüfung auf dem Niveau A1 mit gutem Erfolg bestanden. 

Sechs Schüler/innen aus den Klassen 8c, 9b und 9c meisterten ihre Prüfung im Bereich A2 erfolgreich. 

Allen Schüler/innen wurden die Zeugnisse im September 2020 im kleinen Rahmen übergeben.

 

Félicitations à tous nos élèves.

 

(Fachschaft Französisch)

 

 

Congratulations to Tuna, Zeri, Aydin and Jessica!


Diese vier, nun ehemaligen, Schülerinnen und Schüler der Gertrud-Bäumer-Realschule haben das Cambridge-Zertifikat Preliminary for Schools (Niveau-stufe B1) erfolgreich bestanden. Zwei der Prüflinge konnten mit den erbrachten Leistungen sogar die nächsthöhere Niveaustufe (B2) erreichen.

Seit September 2019 haben sich die Schülerinnen und Schüler in der Cambridge-AG intensiv auf die Prüfung vorbereitet. Der Corona-Krise zum Trotz und neben den Abschlussprüfungen absolvierten die vier im Juni die mündliche sowie schriftliche Prüfung in der GBS.

Nun war es an der Zeit, den Prüflingen ihre Urkunden zu überreichen und ihnen zur bestandenen Prüfung zu gratulieren.

 

 

(N.Lockstedt)

Der etwas andere Schulalltag - oder  Covid19 und wie wir damit um-gehen


Den Schulhof zieren neuerdings bunte Punktereihen. Die Punkte haben einen Abstand zueinander von 2 m. Auf diesen Punkten stellen sich die einzelnen Schülerinnen und Schüler, welche zum Unterricht kommen, vor Schulbeginn auf.

Von dort werden die einzelnen Gruppen von der Lehrkraft abgeholt, die die kommende Stunde leitet. Auf dem Weg zum Klassenraum ist Abstand halten das höchste Gebot.
Doch bevor der Klassenraum, dessen Tür natürlich offen steht, um Kontaminationen zu vermeiden, betreten werden darf, werden die Hände der Schüler von der Lehrkraft per Sprühdesinfektion desinfiziert und sie nehmen dann ihren Platz ein. Dieser ist ihnen zugewiesen und mit Namen gekennzeichnet.

Alle Klassenräume verfügen über Waschbecken, ausreichend Seife, Handtücher und Desinfektionsmittel. Im Klassenraum tragen die Schüler einen Mundschutz, wie es auf dem gesamten Schulgelände verpflichtend ist. 

Die Schüler sind angehalten, keine Geländer zu benutzen und keine Klinken zu berühren, weshalb alle Türen der Räume, die genutzt werden, offenstehen. So versuchen wir, ein Maximum an Sicherheit, so wie es unsere Möglichkeiten gestatten, zu gewährleisten. Einbahnstraßen, die durch Pfeile markiert sind, die Hygiene und Desinfektion, der Schichtbetrieb, eine intensivierte Aufsicht und kleine Gruppen helfen ebenfalls dabei, unnötige Engpässe zu vermeiden und Abstände und damit Sicherheit zu wahren.

 

So sieht der etwas andere Schulalltag aus, in dem es darum geht, sicher und gesund den Präsenzunterricht zu gestalten, damit alle mit einem guten Gefühl ihrem Tagwerk an unserer Schule nachgehen können, SchülerInnen, LehrerInnen, Schulpersonal.


Partner


Instagram


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Teilnahme an einer Autorenlesung

Ein Beitrag geteilt von gbs_gelsenkirchen (@gbs_gelsenkirchen) am