Schulsozialarbeit


Frau Brecklinghaus

Schulsozialarbeiterin

 

Sprechstunde: dienstags 5. Stunde offene Sprechstunde 

 

-weitere Sprechzeiten sind nach Absprache möglich-

Raum: Beratungsraum Raum 001 (Erdgeschoss auf dem Weg zur Bücherei)

 

Telefon: 0209 / 38946-237

 E-Mail: schulsozialarbeit.gbs@schulen-gelsenkirchen.de

Seit 2009 ist die Schulsozialarbeit an unserer Schule etabliert. In erster Linie umfasst das Aufgabenfeld der Schulsozialarbeiterin das Beraten von Schülerinnen und Schüler in Krisen und Konfliktsituationen. Auch Eltern, Bezugspersonen und Lehrer können die Beratung selbstverständlich in Anspruch nehmen.

 

Die Beratung unterliegt der Schweigepflicht. Probleme, Ängste und Anliegen der Schülerinnen und Schüler, Eltern, Bezugspersonen oder Lehrer werden stets vertraulich behandelt. Die Kontaktaufnahme erfolgt freiwillig.

 


Die Schulsozialarbeiterin verfügt über umfassende Kenntnisse des örtlichen sozialen Netzwerks, um Schülerinnen und Schüler, Eltern, Bezugspersonen und Lehrer bei Bedarf an die zuständigen Stellen zu vermitteln und/oder zu begleiten. Die Schulsozialarbeiterin bietet keine therapeutischen Maßnahmen an!

Weitere Aufgabenbereiche der Schulsozialarbeit:

 

- Systemische Beratung und Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und Familien bei individuellen Problemen (familiäre Probleme, Scheidung der Eltern, Gewalt in der Familie, Streit zwischen Freunden, Leistungsdefizite, Mobbing, Cybermobbing, Verhaltensauffälligkeiten, Trauer, Wut, Kummer uvm)

 

- Um Missverständnisse innerhalb einer Klassengemeinschaft aufzudecken und zu bewältigen, wird eine sogenannte Klassenberatung / Gruppenberatung als erlebnispädagogische Methode durchgeführt

 

- Zusammenarbeit mit den Beratungslehrern

 

- Schülerinnen und Schüler werden auf Anfrage der Lehrer im Unterricht gezielt beobachtet, anschließend gemeinsam das Verhalten reflektiert und eine Lösung erarbeitet

 

- In den verschiedenen Jahrgängen wird soziales Lernen als eine unterrichtsergänzende Maßnahme durchgeführt

 

- Projekte in den Klassen zu unterschiedlichen Themen (z.B. Cybermobbing, Sozialkompetenz)

 

- Teilnahme an schulischen Gremien (Lehrerkonferenz, Steuergruppe, Ordnungsmaßnahmen)